Geschichte der Stromversorgung

Vorgeschichte

Mit der Erfindung der Dampfmaschine 1782 durch den Engländer James Watt und der Dampfturbine 1883 durch den Schweden De Laval wurde die Revolution in der Entwicklung der Elektroindustrie eingeleitet. Das eigentliche Zeitalter der Elektrizität begann im Jahre 1866. Werner von Siemens entwickelte das dynamoelektrische Prinzip und ein Jahr später erfand er die Dynamomaschine. 1882 nahm in Stuttgart, dass erste Elektrizitätswert seinen Betrieb auf. 1885 folgte in Berlin eine Anlage mit einer Leistung von 540 kW. Ein Jahr zuvor war es Charles Pearson, der durch Einführung der Überdruckdampfmaschine in der Kraftwerkstechnik einen Grundstein legte. Die Anwendung der Elektrizität nahm in allen Bereichen einen ungeahnten Aufschwung. Die großen, umwälzenden Entdeckungen und Erfindungen werden die Menschen in den nächsten hundert Jahren prägen und der elektrische Strom wird einen zu diesem Zeitpunkt nie erwarteten Stellenwert einnehmen.

Kontaktformular Startseite FTH

left column
right column