1990 bis Heute

1990 bis Heute

1990 wurde, hervorgerufen durch die Wiedervereinigung Deutschlands, die Energieversorgung Nord- Thüringen AG gegründet. Erst diese politischen Veränderungen, die uns allen noch in Erinnerung sind, ermöglichten die Wiedergründung eines kommunalen Versorgungsgebietes. 1992 wurde dann die Energieversorgung Bad Langensalza GmbH mit den Versorgungsbereichen Strom, Gas und Fernwärme gegründet. Der erste Geschäftsführer der neuen Gesellschaft ist Herr Dipl.- Ing. Wilfried Burghard. Die Gesellschafter der Energieversorgung Bad Langensalza GmbH sind die Stadt Bad Langensalza mit 51% Geschäftsanteilen, die Contigas Deutsche Energie AG München mit 25,1% und die TEAG Thüringer Energie AG, Erfurt mit 23,9% Geschäftsanteil. In dieser Zeit wurden enorme Investitionen getätigt, um den technischen Stand zu erreichen, um den damaligen Anfordungen gerecht zu werden. So wurde u. a. im Dezember 1994 ein Blockheizkraftwerk errichtet, das eine Eigenerzeugung von 2 x 525 kW elektrischer Leistung sowie 2 x 800 kW Wärmeleistung zur Fernwärmeversorgung des Wohngebietes Süd besitzt. Es wurden umfangreiche Modernisierungsarbeiten an vielen Trafostationen durchgeführt, 26 km Versorgungsnetz mit 919 Hausanschlüssen verkabelt sowie ein neues 10 kV Ringnetzkonzept zur noch sicheren Versorgung der Stadt verwirklicht. 1996 versorgten wir 9220 Tarifkunden und 34 Sondervertragskunden mit insgesamt 61 km 10 kV Netz, 89 Trafostationen und fast 108 km Ortsnetz mit einer Leistung von 12000 kW. Der Fremdstrombezug lag im Jahr 1995 bei 55 Mio. kWh, die Eigenerzeugung bei über 6 Mio. kWh.

Rest in Arbeit!

Kontaktformular Startseite FTH

left column
right column